Geruchsneutralisation

Wie werde ich den unangenehmen dauerhaften Geruch wieder los?
Wir kennen alle den unangenehmen Brandgeruch, der sich nach einem Feuer überall festsetzt.
Modergeruch nach Fäkalienschaden oder Langzeitwasserschaden.
Oder auch beißende Gerüche hervorgerufen durch Aminosäuren / Proteine mit Stickstoff und Schwefel (Erbrochenes, Harnstoffe)

Gerüche eliminieren – nicht parfümieren
Für eine erfolgreiche Geruchsneutralisation gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Gegenstände müssen gründlich gereinigt oder isoliert werden.

Einsatz eines Geruchsneutralisators:
Bei dem Gerät handelt es sich um einen leistungsstarken, Ozon erzeugenden Geruchsneutralisator. Ozon ist das stärkste aller in der Desinfektion gebräuchlichen Oxidationsmittel. Ozon reagiert sehr rasch mit den meisten organischen Stoffen. Dabei werden die Geruchsmoleküle aufgespalten. Küchen-, Moder-, Urin- und andere Gerüche sowie Zigaretten- und Brandrauch werden durch Ozoneinwirkung wirksam beseitigt.

Grundsätzlich können mit Ozon Gerüche aus folgenden Materialien entfernt werden: Textilien, Kleidung, Möbelstoffen, Teppichen, Büchern, Papieren, Bildern, Leder und Holz.